Schlagwort-Archive: Vielesein

Episode 30 „(Wozu) Ist es gut all das zu wissen?“

Hallo und herzlich Willkommen zur 31sten Episode Viele-Sein

In dieser Episode widmen wir uns dem Umgang und therapeutischen Arbeiten an dissoziativer Amnesie.
Wir beschreiben unsere Zugänge und Strategien, um bestehende Lücken zu füllen und sich einer eigenen Wahrheit zu nähern.

 

Wir möchten gerne noch einmal darauf hinweisen, dass „Viele-Sein“ auf Spenden zur Deckung der Hostinggebühren und der technischen Weiterentiwcklung angewiesen ist.
Unser Spendenkonto findet ihr hier –> Klick

Eine weitere Möglichkeit ist die regelmäßige Unterstützung über Hannah’s Patreonaccount (dort bitte mitteilen, dass die Unterstützung in „Viele-Sein“ einfließen soll) — > Klick

Die einfachste Dauerunterstützung ist die Weiterverbreitung dieses Podcast, eine Bewertung bei ITunes und Soundcloud, aber auch uns zu erzählen, wie ihr das Podcast findet.
Habt ihr Themenwünsche? Fragen zum Thema?
Alles hilft uns, um unsere Arbeit zu verbessern.

Advertisements

Episode 27 – „Depersonalisation und Derealisation“

Hallo und Herzlich Willkommen zur 27 Episode Viele-Sein

diesmal haben wir uns das Thema Depersonalisation und Derealisation vorgenommen.
Wir sprechen darüber was das ist, wie es sich auf uns auswirkt und welche Umgänge wir damit versuchen und gefunden haben.

 

Shownotes:

Podcast „Systemfehler
Piano Guys Star Wars-Cover
angepasster Hörschutz (auch „Otoplastik“ genannt)
Noise cancelling-Kopfhörer

Patreon.com

 

Episode 24: nicht „Supermulti“ – von Überforderung und dem Umgang damit

Hallo und herzlich Willkommen zur 24sten Episode „Viele-Sein“

Diesmal geht es um nichts weniger als den Wunsch Superkräfte zu haben.

Wir sprechen über Akzeptanz und Wahrnehmung von Belastungsgrenzen und darüber, welche Aspekte des täglichen Lebens davon berührt werden, wenn Superkräfte gebraucht werden, doch keine da sind.

Wieder laden wir dich liebe_r Hörer_in dazu ein, deine Erfahrungen mit uns zu teilen.
Was hilft dir_euch Überforderungen zu spüren und einen Umgang damit zu haben, der okay für alle ist?